Letztes Update am Mo, 02.12.2019 16:12

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fünf Jahre Haft für Peter Seisenbacher



Peter Seisenbacher ist am Montag am Wiener Landesgericht wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Unmündigen, sexuellen Missbrauchs von Unmündigen und Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses zu einer fünfjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Er wurde in vollem Umfang der Anklage schuldig erkannt. Seisenbacher zeigte bei der Urteilsverkündung keine emotionale Reaktion.

Einige seiner Anhänger aus Judo-Kreisen wirkten entsetzt. Der vorsitzende Richter Christoph Bauer meinte zu Beginn seiner Urteilsbegründung, sämtliche Belastungszeuginnen hätten einen „außerordentlich glaubwürdigen“ Eindruck gemacht.




Kommentieren