Letztes Update am Fr, 09.05.2014 21:41

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutsche Regisseurin Irmgard Lange gestorben



Baden-Baden (APA/dpa) - Die Theater-Regisseurin Irmgard Lange ist tot. Sie starb am Donnerstag nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren in Berlin, wie das Theater Baden-Baden am Freitag mitteilte. „Irmgard Lange lebte für und mit dem Theater, und sie hat auch unser Haus mit ihrer unerschöpflichen Energie, ihrer Leidenschaft und ihrer Kunst geprägt.“

Nach einem Schauspielstudium war Lange den Angaben nach zehn Jahre am Deutschen Nationaltheater Weimar als Schauspielerin tätig. Als Regisseurin arbeitete sie in Chemnitz und Dresden, hatte Gastinszenierungen unter anderem in Stuttgart, München und Luzern. An der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig arbeitete sie als Dozentin, am Staatstheater Mainz als Oberspielleiterin. Ihre Inszenierung „Glaube Liebe Hoffnung“ von Ödön von Horváth wurde 1995 zum Berliner Theatertreffen eingeladen.




Kommentieren