Letztes Update am Do, 15.05.2014 16:35

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kroatien will im Juli 2015 Antrag auf den Schengen-Beitritt stellen



Zagreb (APA) - Kroatien will im Juli 2015, zwei Jahre nach dem EU-Beitritt, den Antrag für die Aufnahme in den grenzkontrollfreien Schengen-Raum stellen. Premier Zoran Milanovic bezeichnete den Schengen-Beitritt am Donnerstag als eine der wichtigsten Aufgaben der Regierung. Kroatien sei bereit dafür. Milanovic rechnet damit, dass der Beitritt sechs Monate nach Übergabe des Antrags erfolgen wird.

Kroatien stehen laut der kroatischen Nachrichtenagentur Hina 120 Millionen Euro für die Schengenvorbereitungen zur Verfügung. Das gemeinsame europäische Grenzsystem Schengen ermöglicht Reisefreiheit ohne Grenzkontrollen. Mitglieder des Schengen-Raums sind 26 europäische Länder - 22 der 28 EU-Staaten und die EFTA-Länder Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz.




Kommentieren