Letztes Update am Sa, 19.07.2014 23:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brasilianischer Befreiungstheologe Rubem Alves gestorben



Sao Paulo (APA/dpa) - Der brasilianische Befreiungstheologe Rubem Alves ist tot. Er sei im Alter von 80 Jahren an multiplem Organversagen gestorben, bestätigte eine Krankenhaussprecherin der Nachrichtenagentur dpa am Samstag. Wegen einer Lungenentzündung war er seit dem 10. Juli in der Klinik Centro Medico de Campinas im Bundesstaat Sao Paulo behandelt worden.

Alves galt neben dem Peruaner Gustavo Gutierrez und dem Brasilianer Leonardo Boff als einer der Vordenker der sogenannten Befreiungstheologie. Die gesellschaftskritische Denkschule innerhalb des Christentums war vor allem in den 1970er und 1980er Jahren in Lateinamerika populär. In seiner Doktorarbeit „Eine Theorie der menschlichen Hoffnung“ entwarf er 1969 die Grundzüge der Befreiungstheologie. Insgesamt veröffentlichte Alves über 40 Bücher. Neben der Theologie widmete er sich der Philosophie, der Pädagogik und der Psychoanalyse.




Kommentieren