Letztes Update am Mo, 01.09.2014 11:16

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


„SOS Kulturerbe Wien“ - Bürgerinitiativen demonstrieren am Ring



Wien (APA) - Die Wiener Steinhofgründe, die Trabrennbahn in der Krieau oder das Hochhausprojekt beim Eislaufverein: Um auf ihre Anliegen bei diesen umstrittenen Bauvorhaben aufmerksam zu machen, haben sich nun 33 Bürgerinitiativen zusammengeschlossen. Unter dem Namen „SOS Kulturerbe Wien“ fordern sie u.a. die Einhaltung und Ausweitung des Denkmalschutzes und gehen dafür am 25. September auch auf die Straße.

„Unsere Anliegen sind sehr ähnlich, nur die Orte sind verschieden“, erklärte Rainer Balduin, einer der Initiatoren, am Montag gegenüber der APA. Unter anderem wünscht man sich den Erhalt von Kulturgütern und Stadtbild, die Verbesserung des Denkmalschutzes, eine Ausweitung der Schutzzonen, bestandsgenaue Widmungen sowie Transparenz in relevanten baurechtlichen Verfahren.

„Die Bevölkerung hat kein Mitspracherecht und in der Politik bewegt sich nichts“, kritisierte Balduin. Mit der Demonstration kurz vorm „Tag des Denkmals“ möchte „SOS Kulturerbe Wien“ noch einmal zusätzlich auf den diagnostizierten mangelhaften Denkmalschutz aufmerksam machen. Marschiert wird dabei vom Eislaufverein über den Ring bis zum Rathaus.

(S E R V I C E - http://www.kulturerbewien.at/)




Kommentieren