Letztes Update am Sa, 27.09.2014 10:31

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Arbeiter verlangten von 71-Jähriger in OÖ 17 Mal mehr als vereinbart



Marchtrenk (APA) - Eine 17-fach höhere Summe als vereinbart hätte eine 71-Jährige in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) an vier Arbeiter Freitagnachmittag entrichten sollen. Das Quartett bot der Pensionistin seine Dienste für Dachrinnen-Arbeiten an. Nach Abschluss der Reparaturen hätte die Frau den Männern allerdings 1.360 Euro statt angeblich vereinbarten 80 Euro zahlen sollen. Das berichtete die Polizei am Samstag.

Laut Angaben der Frau hätte man sich auf einen Pauschalpreis geeinigt. Dass die angesprochenen 80 Euro dann aber pro Laufmeter hätten gelten sollen, wäre nicht Gegenstand der Vereinbarung gewesen. Die 71-Jährige zahlte nach einer längeren Diskussion einen Teilbetrag an die vier aus. Nach der Anzeige der Geschädigten leitete die Polizei eine sofortige Fahndung nach dem Arbeiterquartett ein.




Kommentieren