Letztes Update am So, 15.03.2015 04:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Russischer Schriftsteller Rasputin gestorben



Moskau (APA/dpa) - Der russische Schriftsteller Valentin Rasputin ist tot. Er sei am Samstag in einem Moskauer Krankenhaus gestorben, meldete die Nachrichtenagentur Tass unter Berufung auf eine Enkelin Rasputins. Der Schriftsteller wäre am Sonntag 78 Jahre alt geworden. Ein Termin für die Beisetzung stand der Meldung zufolge noch nicht fest.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Rasputin gehörte zu einer Reihe von sowjetischen Autoren nach dem Zweiten Weltkrieg, die das Dorf in den Mittelpunkt ihres Schaffens stellten. Das harte Bauernleben in Sibirien lieferte den Stoff für seine Romane, mit denen er in den 1970er Jahren in der Sowjetunion und im Ausland bekannt wurde. Sein Werk „Abschied von Matjora“ gilt als ein Hauptwerk der sogenannten „Dorfprosa“ in der neueren russischen Literatur. Darin erzählt Rasputin vom vergeblichen Widerstand einer alten Bäuerin gegen die Zerstörung ihrer Heimat durch einen Staudamm.




Kommentieren