Letztes Update am Mo, 30.03.2015 12:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Dänischer Ex-SS-Offizier Sören Kam 93-jährig gestorben



Kopenhagen/Kempten (APA) - Der dänische Ex-SS-Offizier Sören Kam ist vergangene Woche im deutschen Exil 93-jährig gestorben. Laut einer in der „Allgäuer Zeitung“ veröffentlichten Traueranzeige verstarb der wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen in Dänemark gesuchte Kam am 23. März zwei Wochen nach seiner deutschen Ehefrau Eleonore im deutschen Kempten.

Sören Kam stand im Verdacht, den damaligen Chefredakteur der Kopenhagener Zeitung B.T., Carl Henrik Clemmensen, im Jahr 1943 ermordet zu haben. Ein mutmaßlicher Mittäter Kams wurde 1946 in Dänemark hingerichtet, der Ex-SS-Mann flüchtete nach Westdeutschland. Dort wurden die Vorwürfe in den vergangenen Jahrzehnten zwar untersucht, es kam jedoch nie zu einem Gerichtsurteil. Das jüngste Verfahren wurde 2007 wegen Verjährung eingestellt, da das Oberlandesgericht München die Tat aufgrund der Aussagen Kams nicht als Mord, sondern als Totschlag gewertet hatte.

Kam besaß seit 1956 die deutsche Staatsbürgerschaft. Er stand zuletzt auf der Liste der zehn meistgesuchten Nazi-Kriegsverbrecher des Jerusalemer Simon-Wiesenthal-Zentrums.




Kommentieren