Letztes Update am Mi, 04.09.2013 09:42

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Christopher Street Day in Innsbruck: Demo für mehr Rechte

Am Samstag zog die farbenfrohe Parade durch die Innenstadt. Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle demonstrierten für mehr Rechte.



Innsbruck – Mit südamerikanischen Rhythmen zog gestern eine bunt maskierte Gruppe zum Erstaunen der zahlreichen Passanten durch Innsbruck. Hintergrund des nicht alltäglichen Umzugs war der Christopher Street Day, an dem Lesben, Schwule sowie Bi- und Transsexuelle in zahlreichen Staaten der Welt demonstrieren.

Ziel der Regenbogenparade war der Rapoldipark, in dem mehrere Live-Bands für Stimmung sorgten. Bereits seit Donnerstag wurde ein Programm geboten, am Sonntag klingen die Feiern im neuen HOSI Tirol Zentrum ab 19 Uhr aus. (TT)




Kommentieren