Letztes Update am Mo, 02.09.2013 15:45

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


21-Jähriger bei Absturz in Mieders tödlich verunglückt

Für den Lkw-Fahrer kam jede Hilfe zu spät, sein Muldenkipper kam aus unbekannter Ursache von einer Straße ab.

null

© zoom-tirol



Mieders – Am Montagnachmittag gegen 15 Uhr verunglückte in einer Schottergrube in Mieders ein 21-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug tödlich.

Mit seinem voll beladenen Muldenkipper war er auf einem Schotterweg in Richtung einer Aufbereitungsstelle unterwegs. Laut Zeugenaussagen dürfte er dabei versucht haben, das zu schnelle Fahrzeug abzubremsen, worauf die Hinterräder blockierten und das Fahrzeug ins Schlingern geriet.

Der über 40 Tonnen schwere Kipper kam dadurch von der Fahrbahn ab und stürzte etwa 30 Meter über einen Abhang ab. Das Fahrzeug überschlug sich dabei mehrmals und kam auf dem Dach zum Liegen.

Der Fahrer wurde in der Führerkabine eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden, für ihn kam aber jede Hilfe zu spät.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die verständigten Angehörigen sowie die Arbeiter des Schotterwerkes wurden vom Kriseninterventionsteam psychologisch betreut.

Im Einsatz standen Rettung und Polizei sowie die Feuerwehren Mieders, Fulpmes, Neustift und Innsbruck. (tt.com)