Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 30.04.2014


Land investiert in Kinderbetreuung

© KeystoneIm Bezirk Schwaz können dank der Förderungen zahlreiche neue Kindergarten- und Krippenplätze geschaffen werden.Symbolfoto: Keystone



Schwaz – Mehr als 2,7 Millionen Euro schüttet das Land Tirol an 25 private und öffentliche Erhalter von Kinderbetreuungseinrichtungen aus. In den Bezirk Schwaz fließen insgesamt 1,2 Millionen Euro, wodurch 172 zusätzliche Kinderbetreuungsplätze geschaffen werden.

„Kinder sind unsere Zukunft und unser größtes Gut, daher ist jede Förderung, die wir in ihr Wohl und ihre Zukunft investieren, wertvoll. Die Kinderbetreuung ist mir hierbei eine besondere Herzensangelegenheit, denn so kommen wir unserem Ziel näher, das familienfreundlichste Bundesland zu werden“, sagte Familien- und Bildungslandesrätin Beate Palfrader bei der Überreichung der Förderungszusagen im Landhaus. Mit den Zuschüssen kann die Gemeinde Fügenberg einen Bewegungsraum errichten, in Stumm und Hart entstehen 40 weitere Kindergartenplätze, auch in der Marktgemeinde Mayrhofen können 20 zusätzliche Plätze durch neue Räumlichkeiten geschaffen werden. In Aschau wird eine Kinderkrippe errichtet und 20 weitere Kindergartenplätze ermöglicht. Am Weerberg wird der Kindergarten generalsaniert und vergrößert, dadurch entstehen 40 zusätzliche Plätze. (TT)




Kommentieren