Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 29.08.2013


Hörl (VP) will auf Sotschi nicht verzichten



Innsbruck – Die Olympischen Winterspiele im fernen Russland ohne das touristische Tirol mit an Bord? Für Nationalrat Franz Hörl (ÖVP) ein Ding der Unmöglichkeit: „Es wäre fahrlässig, wenn wir uns dort nicht als Destination präsentieren und die Chancen der Kontaktpflege im internationalen Umfeld nicht nützen würden.“

Am Dienstag hätte in Innsbruck die Kooperation zwischen der Tirol Werbung und dem Österreichischen Olympischen Komitee zum Sotschi-­Auftritt unterzeichnet werden sollen. Nach anhaltender Kritik am Nutzen sowie an der Finanzierung des Österreicher-Hauses wurde dies jedoch verschoben.

Dass LA Gebi Mair (Grüne) aufgrund eines Anti-Homosexuellen-Paragraphen den Auftritt gänzlich in Frage stellt, kommentiert Hörl so: „Da hätte es bei so manchem Austragungsort ähnliche Argumente gegeben. Gesellschaftspolitische Kritik darf nicht der Auslöser für diese standortfeindliche Aktion sein.“ (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren