Letztes Update am Mi, 03.07.2019 09:10

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


ENTGELTLICHE EINSCHALTUNG

Partner für das Tiroler Start-up zirb.

Bei seiner Ausbildung zum Bergwanderführer im Jahr 2014 kam dem 25-jährigen Benedikt Handler die Idee für zirb.

Das Startup zirb. bringt den Duft der Zirbe in die Räume.

© ZirbDas Startup zirb. bringt den Duft der Zirbe in die Räume.



„Studien zeigten, dass sich der Duft der Zirbe positiv auf den Schlaf auswirkt. Ich habe mich gefragt, warum eigentlich nicht jeder Zirbenholz im Raum hat. Eine kurze Recherche hat ergeben, dass Zirbenmöbel sehr teuer sind und dass es sonst keine Produkte gibt, die den Duft der Zirbe in den Raum bringen. Wir hatten eine Marktlücke entdeckt", so der zirb. Geschäftsführer. Den ersten zirb.Raumlüfter baute Handler mit seinem Team in seiner Garage. Schon vier Monate später gründete er das Start-up zirb. Die zirb.Raumlüfter werden über einen Web-Shop verkauft.

Enterprise Europe Network unterstützt zirb. weitere Partner zu finden

Damit ein zirb. seinen Duft im Raum verbreiten kann, muss das Produkt hohen Qualitätskriterien entsprechen. Gleichzeitig sollen Kunden nicht lange auf ihren zirb. warten müssen. Damit stand Handler und sein Team kurz nach der Gründung vor einer Herausforderung: Größere Bestellmengen standen an, die der Produktions-Partner nicht immer schnell genug bedienen konnte. Ein zweiter Partner wurde dringend benötigt und Dank Unterstützung durch das Enterprise Europe Network, dem weltweit größten Fördernetzwerk für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), gefunden.

Auszeichnung mit Born Global Champion Award beim 4Gamechangers Festival 2019

„Ich empfehle jedem produzierendem, jungen Unternehmen sich an das Enterprise Europe Network zu wenden. Denn nach der Gründung stehen viele vor der Herausforderung, geeignete Partner zu finden. Die Kontakte, die vom Enterprise Europe Network kommen, haben Qualität und sind bereits vorselektiert. Das erspart viel Zeit und Mühe", so Handler. Wie erfolgreich die Zusammenarbeit mit dem Enterprise Europe Network war, beweist auch die Auszeichnung des Tiroler Start-ups zirb. mit dem Born Global Champion Award 2019 am 4Gamechangers Festival Mitte April.