Letztes Update am Di, 03.12.2019 11:57

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


ENTGELTLICHE EINSCHALTUNG

Tirol wird smart

Wenn Digitalisierung und Bildung Hand in Hand gehen.

null

©



Im heutigen digitalen Zeitalter jagt eine innovative Idee die Nächste. Smarte Technologien und digitale Tools beeinflussen dabei aber nicht nur das Privatleben, sondern verändern insbesondere die Berufswelt, schaffen neue Aufgabenbereiche und Jobprofile. Um als Unternehmen ganzheitlich von dem technischen Wandel und der Digitalisierung zu profitieren, müssen sich die Betriebe und ihre Mitarbeiter nun genauso weiterentwickeln wie die Aufgaben selbst. Lebenslanges Lernen lautet fortan die Devise. Damit Tirols Unternehmen digital am Ball bleiben, bieten Land und Bildungseinrichtungen Unterstützung an.

Digitales Know-how ist gefragt

Bis zum Jahr 2022 stellt das Land Tirol 150 Millionen Euro für die Digitalisierungsoffensive bereit. Neben dem Breitbandausbau unterstützt die Landesregierung damit auch innovative Projekte und Geschäftsideen im Digitalbereich. „Besonders daran erkennt man, dass in Tirol viel in Bewegung ist und was sich im Bereich der Digitalisierung tatsächlich alles tut", freut sich Michael Jäger, digital.tirol. Um von den Vorteilen der Digitalisierung zu profitieren, genügt es jedoch nicht, auf modernisierte Arbeitsplätze oder automatisierte Arbeitsschritte zu setzen. Digitale Maßnahmen und Technologien werden nur dann erfolgreich umgesetzt, wenn die Mitarbeiter in der Lage sind, diese richtig anzuwenden. Die Veränderung der Stellenprofile wirkt sich demnach auch auf die Anforderungen an die Mitarbeiter aus. „Im digitalen Wandel ist es unumgänglich die digitalen Kompetenzen der Mitarbeiter laufend zu fördern. Die Betriebe stehen damit jedoch nicht allein da, denn Tirols Bildungseinrichtungen bieten zahlreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für die verschiedenen Branchen an", erläutert Jäger.

Tirols bunte Bildungslandschaft

Zur Digitalisierung eines Unternehmens gehören bereits die kleinsten Schritte: Aufträge werden etwa in Online-Systemen erfasst, Daten digital gespeichert oder die Firma bekommt einen Social-Media-Auftritt. Es wird schnell klar, dass der sichere Umgang mit digitalen Tools oder Office-Programmen für viele Arbeitskräfte in Zukunft zum Berufsalltag gehört. Aus diesem Grund legen die Bildungseinrichtungen Wert auf ein breit gefächertes Angebot, welches laufend und der Nachfrage entsprechend angepasst wird. Tirols Kurslandschaft für Arbeitsnehmer ist vielfältig: Grundlagen aus dem Office-Bereich, Ausbildungen in SEO, Lehrgänge in Grafik und Mediengestaltung, Online-Marketing, Social Media, Datenschutz oder System und Netzwerktechnik. In den Werkstätten der Bildungseinrichtungen bewähren sich zudem Kurse zu Planungs- und Fertigungsprozessen. Unterstützung bei der Suche nach den richtigen Aus- und Weiterbildungen sowie den damit verbundenen Förderungen für Tiroler Unternehmen finden Interessierte bei digital.tirol. „Unternehmen können sich gerne auch direkt an uns wenden. Wir vereinen schon viele Informationen rund um Qualifizierung in Tirol und geben gern ersten Überblick über die unterschiedlichen Angebote", betont Michael Jäger.

null
-

Eine Information der Plattform digital.tirol (Lebensraum Tirol Holding GmbH, WK Tirol, IV Tirol, UBIT und Standortagentur Tirol) im Rahmen der Digitalisierungsoffensive des Landes Tirol.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

www.digital.tirol