Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 05.10.2018


Bezirk Reutte

Bares Geld für begabte Lehrlinge in Tirol

33 besonders engagierte Lehrlinge wurden vom Land prämiert. Ein verpflichtender Talente-Check soll künftig die Berufswahl erleichtern.

© NikolussiUnter den Ausgezeichneten ist auch Jessica Scheidle aus Elbigenalp, die den Beruf der Friseurin und Perückenmacherin erlernt. Der stolze Lehrherr Harald Singer (l.) und LR Beate Palfrader (r.) gratulierten.Foto: Nikolussi



Von Hans Nikolussi

Reutte – Als Ansporn und Motivation für lebenslanges Lernen wollte Arbeits­landesrätin Beate Palfrader die Aktion der Begabtenförderung des Landes Tirol bei der Übergabefeier in der Wirtschaftskammer Reutte verstanden wissen. Es stehe dem Land gut an, Lehrlingen eine Anerkennungsprämie für herausragende Leistungen in Schule und Betrieb während der Lehrausbildung zukommen zu lassen, meinte sie. 33 talentierte Jugendliche kamen beim Festakt Dienstagabend in den Genuss einer solchen Begabtenförderung und freuten sich über Urkunden und finanzielle Zuwendungen.

„Die duale Ausbildung in Österreich ist weltweit anerkannt, worauf man durchaus stolz sein kann“, meinte die Landesrätin. Es sei mehr denn je notwendig, den Fokus in der Öffentlichkeit auf die Lehrausbildung zu lenken und mit gut ausgebildetem und zufriedenem Personal den sozialen Frieden im Land zu garantieren. Ein Beruf müss­e Spaß machen, aber auch „etwas wert“ sein, betonte sie, und sah in der funktionierenden Partnerschaft zwischen Auszubildenden, Ausbildern, Betrieben, Schulen und den Kammern den Grundstein des Erfolgs gelegt.

Ein kommender verpflichtender, kostenloser Talente-Check für alle Schülerinnen und Schüler der 7. Schul­stufe soll die Berufswahl bei den Jugendlichen in die richtigen Bahnen weisen. Die Ergebniss­e des Tests sollen anschließend mit den Schülern sowie deren Eltern im Rahmen eines Beratungs­gesprächs mit qualifizierten Berufsberatern an den Schulen besprochen und schriftlich ausgehändigt werden.