Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 05.09.2019


Bezirk Landeck

Vollbeschäftigung in Landeck, aber Sommerhoch geht zu Ende

null

© TT/Thomas Böhm



„Wir haben Vollbeschäftigung", zeigt sich der Landecker AMS-Chef Günther Stürz erfreut. Die Zahl der Arbeitslosen lag mit Ende August im Bezirk Landeck bei 505 Personen. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von rund 2,4 Prozent. „In allen Branchen ist die Auftragslage gut — sicher noch bis ins nächste Jahr hinein", berichtet Stürz. Saisonal gab es eine leichte Steigerung. „Der Juli ist immer unser bester Monat mit 2,3 Prozent Arbeitslosigkeit." Im Vergleich zum August des Vorjahres sank die Quote aber um 14,8 Prozent (tirolweit um 8,1 Prozent).

„Die größten Abnahmen gab es im Bereich Dienstleistung-Tourismus, gefolgt vom Handel und Bau- und Baunebengewerbe", so Stürz. Rückgänge gab es bei den Älteren und den jungen Arbeitslosen.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften stieg im Vergleich zum August 2018 an. Zum Monatsende waren 363 sofort verfügbare offene Stellen gemeldet — ein Plus von 16 Stellen — sowie 127 zu besetzende Lehrstellen.

„Das Saisonende naht", sagt Stürz und damit wird auch die Arbeitslosenquote im September wieder steigen. Mehr im Tourismus, weniger im Bau- und Baunebengewerbe, wo es einen Facharbeitermangel gibt, wie der AMS-Chef erklärt. (mr)