Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 24.09.2019


Exklusiv

Blick in die Bäckerei-Branche: „Nachtarbeit will heute keiner mehr machen“

Lohnkosten, teures Getreide, aber auch Bio- und Regional-Trend treiben österreichische Brotpreise in die Höhe. Nachwuchssorgen belasten die Bäcker.

Der Trend geht zu Vollkornbrot.

© iStockphotoDer Trend geht zu Vollkornbrot.



Von Stefan Eckerieder

Innsbruck – Brot ist in Österreich im EU-Vergleich besonders teuer. Laut Eurostat kostet es in Österreich um 35 Prozent mehr als im Schnitt der EU-Länder. Damit liegt Österreich an zweiter Stelle in der EU. Nur in Dänemark ist Brot noch teurer. Dennoch sanken die Umsätze der Branche im vergangenen Jahr, obwohl die Wirtschaft florierte. Die Zahl der Bäckereibetriebe ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden