Letztes Update am Di, 08.12.2015 09:34

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Markt

Euro mit 1,0855 Dollar etwas fester



Der Euro hat am Dienstag im frühen Handel wieder etwas zugelegt. Nach deutlichen Wertzuwächsen im Anschluss an die jüngste Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am vergangenen Donnerstag hatte es seit Freitag zunächst eine leichte Abwärtsbewegung gegeben. Dienstag früh stieg der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung nun auf 1,0855 US-Dollar.

Die EZB hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,0809 (Freitag: 1,0902) Dollar festgesetzt. In New York notierte der Euro am Montag gegen 22 Uhr bei 1,0842 Dollar.

„Zum Wochenstart haben sich die Finanzmärkte von dem EZB-Schock weiter erholt“, sagt Ralf Umlauf, Analyst bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Am Donnerstag hatte der Euro einen Kurssprung von vier Cent hingelegt und war bis knapp unter 1,10 Dollar gestiegen, nachdem die EZB ihre Geldpolitik im Vergleich zu den Erwartungen nur mäßig gelockert hatte.

Im weiteren Tagesverlauf sei am Devisenmarkt mit wenigen Impulsen zu rechnen, sagte Umlauf: „Die endgültigen Daten zum Bruttoinlandsprodukt in der Eurozone werden die moderate Entwicklung bestätigen und so kaum Einfluss haben.“ (APA/dpa)




Kommentieren


Schlagworte