Letztes Update am Mo, 06.11.2017 09:44

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ranking

Magazin kürte Österreichs mächtigste Manager

Eindeutige Gewinner des Rankings sind die Manager des Raiffeisenkonzerns mit Raiffeisen-Generalanwalt Walter Rothensteiner an der Spitze.

© APARZB-Generaldirektor Walter Rothensteiner.



Wien - Das österreichische „Industriemagazin“ hat in seiner November-Ausgabe erneut die 1.000 mächtigsten Manager Österreich gekürt. Eindeutige Gewinner sind die Manager des Raiffeisenkonzerns mit Raiffeisen-Generalanwalt Walter Rothensteiner an der Spitze. Er sei das „Maß aller Dinge“, was Macht und Einfluss in Österreich betreffe, so das Magazin in einer Presseaussendung.

Grundlage des Rankings sind die „unbestechlichen“ Informationen des österreichischen Firmenbuchs. Auf Basis der Vernetzung (Anzahl, Gewicht der Kontakte), des mit der jeweiligen Position verbundenen Umsatzes und der (Branchen-, Länder-, Alters-) Diversität der Kontakte errechnet sich die Rangreihung. Mehr zum Studiendesign im Internet auf: https://industriemagazin.at/epaper

Rothensteiner kommt so auf den ersten Platz. Ihm folgt der Raiffeisen Holding Niederösterreich-Wien Chef Erwin Hameseder. Erst auf Rang 3 folgt mit IV-Präsident und CEO der Kapsch TrafficCom, Georg Kapsch, ein Industrieller. Die einzige Frau in den Top 10 der einflussreichsten Manager bzw. Managerinnen ist Elisabeth Stadler, CEO der Vienna Insurance Group, auf Rang 9.

Hinter Kapsch liegen Heinrich Schaller, Chef der RLB Oberösterreich, Andreas Brandstetter (Uniqa), Franz Gasselsberger (Oberbank), Wolfgang Eder (voestalpine), Robert Lasshofer (Wiener Städtische Versicherung) und hinter Stadler auf Platz 10 Klaus Buchleitner (RLB NÖ Wien). (APA)