Letztes Update am Di, 29.05.2018 13:55

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mobilfunk

Smartphone-Absatz zog zum Jahresstart wieder an

Der Absatz stieg um 1,3 Prozent auf fast 384 Millionen Gerät. Grund dafür ist die Nachfrage nach Einsteiger-Modellen und Mittelklasse-Smartphones.

© iStockSymbolbild.



Berlin – Im ersten Quartal sind einer Studie zufolge weltweit wieder mehr Smartphones verkauft worden. Der Absatz sei um 1,3 Prozent auf fast 384 Millionen Geräte gestiegen, teilte das Marktforschungsinstitut Gartner am Dienstag mit. Die Nachfrage nach Einsteiger-Modellen und Mittelklasse-Smartphones habe zu dem Plus geführt, während der Ansturm auf Luxus-Geräte nachgelassen habe.

Im wichtigen Weihnachtsquartal war der Smartphone-Absatz noch um 5,6 Prozent zurückgegangen.

Inzwischen sind der Studie zufolge 84 Prozent aller verkauften Handys Smartphones. Unangefochtener Marktführer ist Samsung Electronics. Mehr als jedes fünfte weltweit verkaufte Smartphone stammt von dem südkoreanischen Konzern. Iphone-Anbieter Apple kommt auf einen Marktanteil von 14,1 Prozent, gefolgt von den chinesischen Herstellern Huawei (10,5 Prozent) und Xiaomi (7,4 Prozent). (APA/Reuters)