Letztes Update am Mi, 08.08.2018 06:36

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gemessen Kaufkraft

Wohnen ist in Österreich teurer als in Deutschland

Der Anteil der Mietkosten am Jahresnettoeinkommen ist in Wien höher als in München, Berlin und Hamburg.

©



Wien – Gemessen an der Kaufkraft ist Wohnen in Österreich schwerer leistbar als in Deutschland – das gilt sowohl für Mieten als auch für Eigentum. Der Anteil der Mietkosten für eine 80 Quadratmeter große Wohnung am Jahresnettoeinkommen ist in Wien mit im Schnitt 56,3 Prozent höher als in München (54,5 Prozent), Berlin (46 Prozent) und Hamburg (41,4 Prozent), errechnete das Immo-Portal ImmobilienScout24.

Das Portal, das sich auf Angebote auf der eigenen Seite beruft, hat in allen vier Städten einen gegenüber 2017 erheblich erhöhten Anteil der Mietkosten im Vergleich zu den Einkommen errechnet. Im Vorjahr lag dieser in Wien „erst“ bei rund 47 Prozent, in München bei 46 Prozent, in Berlin bei 40 Prozent und in Hamburg bei 39 Prozent.

In Wien betragen nach Angaben des Portals die Mietkosten für eine durchschnittliche 80-Quadratmeter-Bleibe (inklusive Betriebskosten) rund 12.320 Euro pro Jahr – bei einer verfügbaren Kaufkraft von etwa 21.870 je Einwohner. In München sind zwar mit jährlich 14.800 Euro etwas mehr für eine Wohnung zu bezahlen, allerdings bei einem wesentlich höheren durchschnittlichen Jahresnettoeinkommen von 27.150 Euro. In Berlin werden dem Immobilienportal zufolge jährliche Mieten von fast 8780 Euro mit rund 19.100 Euro Einkommen bestritten, in Hamburg sind es etwa 9880 Euro mit 23.860 Euro.

Auch der Kauf einer Immobilie ist in der österreichischen Bundeshauptstadt in Relation zu den Durchschnittseinkommen wesentlich teurer als in den deutschen Metropolen: In Wien kann man für ein durchschnittliches Jahresgehalt nur 4,1 Quadratmeter Wohnfläche zu einem Preis von durchschnittlich 5380 Euro kaufen, in München sind es immerhin 4,8 Quadratmeter (zu je 5720 Euro), in Berlin 6,5 Quadratmeter (á 2925 Euro) und in Hamburg 6,9 Quadratmeter zu je 3.480 Euro. Derzeit bekommt man spürbar weniger Wohnfläche für sein Geld als noch vor einem Jahr – da waren es in Wien laut Immobilienscout24 noch knapp 5,5 Quadratmeter, in München rund 5,8 Quadratmeter, in Berlin 8 Quadratmeter und in Hamburg 7,6 Quadratmeter. (APA)