Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 10.04.2019


Fahrzeuge

Neuzulassungen eingebrochen: Flaute am Automarkt setzt sich fort

Die Auto-Neuzulassungen brachen im ersten Quartal um fast 11 Prozent ein. Deutsche Autobauer verzeichnen deutlichen Absatzrückgang.

Symbolfoto.

© WodickaSymbolfoto.



Wien, München, Peking – Die Auto-Neuzulassungen sind in den ersten drei Monaten 2019 um fast 11 Prozent eingebrochen. Benzinbetriebene Pkw gingen um rund 9 Prozent zurück, dieselbetriebene um fast 17 Prozent. Nur bei den E-Auto­s gab es einen kräftigen Anstieg (+ 59 Prozent). Allerdings stellten Pkw mit Elektro­antrieb nur einen Anteil von rund 3 Prozent an den Neuzulassungen, zeigen Daten der Statistik Austria.

VW war mit einem Anteil von rund 17 Prozent zwar nach wie vor die Marke mit den meisten Neuzulassungen, allerdings wurden zweistellig­e Rückgäng­e verbucht. Die Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen insgesamt sanken von Jänner bis März um rund 6 Prozent auf 104.836. Zwei­stellige Zuwächse gab es hingegen bei Nutzfahrzeugen sowie Motorrädern.

Die großen deutschen Auto­bauer kämpfen aber durchwegs mit Absatzrückgängen an den Weltmärkten. Volkswagen und seine Konzerntochter Audi haben im März weniger Autos verkauft als im Vorjahresmonat. Während bei VW der Absatz um 7,2 Prozent auf 542.700 Fahrzeuge zurückging, schrumpfte er bei Audi um 0,5 Prozent auf rund 182.750 Autos, wie die Konzerne am Dienstag mitteilten. Auch der Autoabsatz von Daimlers Hausmarke Mercedes-Benz schwächelt weiter. Im März sackten die weltweiten Verkäufe im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,1 Prozent auf 227.644 Autos ab, im ersten Quartal steht ein Minus von 5,6 Prozent zu Buche. Der Sportwagenbauer Porsche verbuchte in den ersten drei Monaten ein Minus von zwölf Prozent.

Gründe sind Probleme bei der Umstellung auf den neue­n Abgas-Messstandard WLTP sowie eine Flaute am chinesischen Automarkt. (APA, dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.