Letztes Update am Di, 23.04.2019 13:45

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ferienzeit

Jeder vierte Österreicher fährt im Sommer nicht auf Urlaub

Italien bleibt beliebtestes Reiseziel. Österreich ist im Sommer beliebter als dies die Umfragen im Frühjahr suggerieren.

Umfragen im Frühjahr zu den Urlaubswünschen sind nur bedingt aussagekräftig. Man träumt von der Karibik und landet in der Steiermark. (Im Bild: Das Guttenberghaus im Dachsteingebirge)

© Alpenverein/Harald HerzogUmfragen im Frühjahr zu den Urlaubswünschen sind nur bedingt aussagekräftig. Man träumt von der Karibik und landet in der Steiermark. (Im Bild: Das Guttenberghaus im Dachsteingebirge)



Wien – Jeder vierte Österreicher fährt im Sommer nicht auf Urlaub. Diejenigen, die es doch tun, verreisen bevorzugt nach Italien, auf den Plätzen folgen Kroatien, Österreich, Spanien, Griechenland und die Türkei. Dies geht aus einer Umfrage (Sample: 1.000 Personen) des Wiener Instituts für Freizeit- und Tourismusforschung hervor, berichtete am Dienstag das Ö1-Morgenjournal des ORF-Radio.

Wobei Italien Kroatien überholt hat, was die Urlaubsforscher auf das gesunkene Preis-Leistungs-Verhältnis des Balkanstaates zurück führen. Aufsteiger nach den Einbrüchen aufgrund der politischen Turbulenzen ist die Türkei, der heimliche Sieger Österreich – da die Umfragen im Frühjahr die tatsächlichen Buchungen im Sommer nur bedingt widerspiegeln, da hier auch oft der Wunsch der Vater des Gedanken ist: man träumt von der Karibik und landet in der Steiermark, so das Institut. (APA)