Letztes Update am Mo, 27.05.2019 10:26

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kryptowährungen

Bitcoin nähert sich der 9000-Dollar-Marke

Die Krypowährung Bitcoin verteuerte sich am Montag um gut zehn Prozent und steuert auf die 9000-Dollar-Marke zu.

Symbolbild.

© APA/dpa-Zentralbild/Jens KalaeneSymbolbild.



Frankfurt – Die Bitcoin-Rallye geht weiter. Das älteste und wichtigste Cyber-Asset verteuerte sich Montagfrüh um gut zehn Prozent auf 8957,70 Dollar (8006,62 Euro) und war damit so teuer wie zuletzt vor einem Jahr. Im Laufe des Montagvormittags notierte Bitocin dann wieder deutlich tiefer bei 8735,88 Dollar (7809,06 Euro).

Bitcoin profitiere weiterhin von Spekulationen auf ein verstärktes Engagement institutioneller Investoren am Kryptowährungsmarkt, sagte Analyst Timo Emden von Emden Research. Außerdem werfe das sogenannte Halving im kommenden Jahr seine Schatten voraus. Alle vier Jahre halbiert sich die Zahl der Bitcoins, die sogenannte Schürfer innerhalb einer bestimmten Zeitspanne gewinnen können. Der oder die unbekannten Erfinder der Kryptowährung wollen damit eine Inflation verhindern. Maximal können 21 Millionen Bitcoin in Umlauf gebracht werden. Aktuell sind es etwa 17,7 Millionen.

Bitcoin-“Schürfer“ oder –“Miner“ stellen Rechenpower zur Verfügung, mit denen die Transaktionen der Kryptowährung verschlüsselt und verifiziert werden. Als Lohn erhalten sie dafür Bitcoin. (APA/Reuters)