Letztes Update am Mo, 24.06.2019 11:14

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Reisen

Urlauber aus „Spritdiskonter Österreich“ tanken im Ausland teurer

Die Lieblingsreisedestination der Österreicher, Italien ist bei Sprit und Diesel im europäischen Spitzenfeld.Pro Tankfüllung (50 Liter) zahlt man für Sprit fast 17 Euro und für Diesel 14,50 Euro mehr.

Symbolfoto

© BöhmSymbolfoto



Wien – Autoreisende aus Österreich müssen für ihre Tankfüllungen auch diesen Sommer so gut wie überall tiefer in die Tasche greifen als daheim. Nur in den wenigsten Ländern sind Diesel und Benzin billiger als hierzulande. Just im liebsten Reiseland der Österreicher, Italien, sind Super und Diesel besonders teuer: Pro Tankfüllung (50 Liter) zahlt man für Sprit fast 17 Euro und für Diesel 14,50 Euro mehr.

Aber auch in den nächstwichtigsten Reisezielen der Österreicher - Kroatien, Deutschland, Spanien und Griechenland - kostet das Tanken laut dem Verkehrsclub Österreich (VCÖ) mehr. „Wer ins Ausland reist, wird beim Tanken merken, dass Österreich zu den Diskontern gehört“, so VCÖ-Sprecher Christian Gratzer am Montag in einer Aussendung. Während Eurosuper in sieben EU-Staaten günstiger ist als in Österreich (Bulgarien, Rumänien, Ungarn, Zypern, Luxemburg, Polen, Litauen), ist das bei Diesel in nur mehr drei EU-Staaten der Fall, nämlich in Luxemburg, Bulgarien und Litauen.

Diesel in der Schweiz am teuersten

Am höchsten ist der Preis für Eurosuper in den Niederlanden (82,55 Euro für 50 Liter), vor Dänemark und Griechenland mit jeweils rund 80 Euro. In Frankreich kostet eine Tankfüllung Eurosuper um fast 13 Euro mehr als in Österreich, in Portugal und Deutschland um rund elf Euro, in der Schweiz um rund acht Euro und in Kroatien um fast vier Euro.

Am höchsten ist der Dieselpreis in der Schweiz, wo 50 Liter Diesel im Schnitt umgerechnet 77 Euro kosten, das sind um rund 17 Euro mehr als in Österreich. In der Schweiz ist Diesel deutlich teurer als Eurosuper, weil Diesel pro Liter mehr CO2 verursacht als Benzin. Auch in Großbritannien, Belgien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien und Zypern ist für Diesel mehr zu zahlen als für Eurosuper, macht der VCÖ aufmerksam. In Frankreich kostet eine Tankfüllung Diesel rund 11 Euro mehr als in Österreich, in Griechenland rund neun Euro, in Kroatien fast fünf Euro und in Slowenien fast vier Euro. (APA)