Letztes Update am Do, 27.06.2019 09:38

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tourismus

Tourismus-Sommersaison startet mit Minus im Mai

Die Zahl der Ankünfte blieb hingegen mit 17,66 Mio. auf dem Niveau des Vorjahrs. Mit ein Grund für das Minus waren die in den Juni verschobenen Feiertage.

Symbolfoto

© Andreas Rottensteiner / TTSymbolfoto



Wien – Der Start in die Sommersaison hat heuer deutlich schlechter ausgesehen als im Vorjahr . Für Mai 2019 wurden laut vorläufigen Ergebnissen von Statistik Austria 7,4 Millionen Nächtigungen gemeldet. Der überdurchschnittlich hohe Rückgang von 13 Prozent gegenüber dem Mai des Vorjahrs ist auf die Verschiebung von Feiertagen zurückzuführen (Pfingsten und Fronleichnam fielen 2018 in den Mai, 2019 in den Juni). Die Nächtigungszahl ausländischer Gäste sank um 19,1 Prozent auf 4,5 Millionen, jene inländischer Gäste um 1,5 Prozent auf 2,9 Millionen Auch die Zahl der Gästeankünfte in Unterkunftsbetrieben war mit einem Minus von 7,8 Prozent rückläufig und belief sich auf 3,01 Millionen

Rückläufige Nächtigungsentwicklung von Jänner bis Mai

Im bisherigen Kalenderjahr 2019 (Jänner bis Mai 2019) wurden mit 63,67 Millionen um 1,9 Prozent weniger Übernachtungen als in der Vorjahresperiode verzeichnet, wobei der Rückgang sowohl inländische als auch ausländische Übernachtungszahlen betraf. Die Zahl der Ankünfte blieb hingegen mit 17,66 Millionen auf dem Niveau des Vorjahrs. (TT.com)

Mehr zum Thema