Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 23.07.2019


Tirol

Tiroler bleiben Anbietern von Energie treu

Bares Geld sparen lässt sich mit einem Wechsel des Strom- oder Gasanbieters. Tiroler sind noch sehr zurückhaltend.

Wettbewerb am Energiemarkt ist für die Kunden positiv.

© APAWettbewerb am Energiemarkt ist für die Kunden positiv.



Wien, Innsbruck – 331.500 Haushalte sowie Unternehmen haben im Jahr 2018 ihren Strom- oder Gaslieferanten gewechselt. Das geht aus der Marktstatistik der Energieregulierungsbehörde E-Control hervor. Damit lässt sich je nach Wohnort viel Geld sparen. Eine vierköpfige Familie in Tirol habe sich im Juli 2019 im Durchschnitt 141 Euro jährlich durch den Wechsel des Stromanbieters ersparen können, bei einem Zwei-Personen-Haushalt seien es durchschnittlich 108 Euro Ersparnis im Jahr. Das hat die Energievergleichsplattform compera.at errechnet. Beim Gas ist laut privatem Anbieter das Sparpotenzial noch höher: Durchschnittlich könne sich eine vierköpfige Tiroler Familie durch den Wechsel 304 Euro ersparen, ein Zwei-Personen-Haushalt müsse 223 Euro weniger für Gas bezahlen.

Voraussetzung dafür ist natürlich, dass sich Wechselwillige bei einem Anbieter nach dem günstigsten Strom- oder Gaslieferanten erkundigen. Compera.at-Geschäftsführer Marc Schuler spricht dabei von einem „Ost-West-Gefälle: „Die wechselwilligsten Österreicher leben in Wien, gefolgt von Nieder- und Oberösterreich. Je westlicher, desto zurückhaltender sind die Österreicher.“ Stammen zwei Drittel der Abschlüsse aus Wien, entscheiden sich nur zwei bis drei Prozent aus Tirol für einen Wechsel. Schuler betont deshalb: „Der Wechsel ist eine echte Ersparnis ohne Risiko für jeden Einzelnen.“ (ritz)