Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 14.08.2015


Osttirol

Studie zeichnet neues Tourismusbild für Osttirol

Die „Destinationsstrategie Osttirol 2025“ sieht Chancen im Outdoor-Sport und im Bergerlebnis, warnt vor Verzettelungen beim Marketing und nennt 2,5 Millionen Nächtigungen als Ziel. Outdoor-Zentrum geplant.

null

© Oblasser



Von Catharina Oblasser

Lienz – In zehn Jahren soll Osttirols Tourismus auf starken Beinen stehen, die Nächtigungen sollen auf 2,5 Millionen gestiegen sein. Zum Vergleich: Zurzeit sind es durchschnittlich zwei Millionen. Diese Ziele zeichnet jedenfalls die Studie „Destinationsstrategie Osttirol 2025“ vor, die die Agentur „Kohl & Partner“ gemeinsam mit Vertretern von Tourismusverband, Osttirol Werbung und der Initiative „Vordenken für Osttirol“ erarbeitet hat. Zentrale Punkte sind folgende.