Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 11.12.2015


Exklusiv

Parkplätze sind Zankapfel bei Nutzung der Tennishalle

Das Tauziehen zwischen Kaltenbachs Bürgermeister Klaus Gasteiger und Bergbahnenchef Heinz Schultz um die Zukunft der Tennishalle geht weiter.

null

© Dähling



Von Angela Dähling

Kaltenbach – Sie ist das wohl bestuntersuchte Gebäude Kaltenbachs – gebracht haben die zahlreichen Gutachten der maroden Tennishalle bisher wenig. Seit im letzten Jahrtausend die letzte Filzkugel über das Netz sprang, wurde viel verhandelt, viel beschlossen und geplant, und genauso viel wieder verworfen. Ein Ende ist nicht abzusehen.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden