Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 26.05.2016


Exklusiv

Knaus: Millionen für zwei „Super Pumas“

© KnausIn Ischgl war einer der beiden Schwerlasthubschrauber gestern erstmals im Einsatz.Foto: Knaus



Ischgl – Vor wenigen Tagen erst kam die Betriebsgenehmigung, gestern hoch über Ischgl der erste Einsatz. Hinter dem treffenden Namen „Super Puma“ verbirgt sich der „größte zivile Hubschrauber“ in Österreich, wie Unternehmer Roy Knaus erklärt. Zwei dieser Ungetüme hat Knaus gekauft. Gesamtinvestitionsvolumen für neue Helis: neun Millionen Euro. Und einer der Pumas wird nicht nur in Tirol häufig im Einsatz sein, sondern auch von hier aus operieren.

Hinter vorgehaltener Hand wurde schon länger spekuliert, dass Knaus mit seiner Heli-Austria derartige Maschinen ankaufen könnte. Jetzt kam der Vollzug und auch der erste Einsatz beim Abbau von Liftstützen. Gleich danach geht es in Ost- und Südtirol weiter. Dann geht es nach Norwegen. „Je nach Höhe können wir damit bis zu 4,3 Tonnen Nutzlast bewegen“, sagt der Heli-Unternehmer. Bisher sei dies nahezu ein Monpol von Schweizer Unternehmen gewesen, jetzt könne man den heimischen Kunden (von Seilbahnen bis zu Antennenmasten oder Wildbachverbauungen) eben auch diesen Service bieten. „Zuvor konnten wir nur im mittleren Transportbereich Lösungen anbieten, nur bis zu 1,7 Tonnen transportieren.“

Die Super Pumas sind gebraucht, generalüberholt und Knaus hat sie nach eigenen Angaben dank einer sehr günstigen Marktsituation erwerben können. „Durch den billigen Rohölpreis ist die weltweite Flotte nicht ausgelastet gewesen und wir konnten die beiden Maschinen erwerben.“ Die Aérospatiale AS 332, so die offizielle Bezeichung, hat 2 x 1800 PS und eine Maschine will Knaus vom Stützpunkt in Obergurgl aus operieren lassen. Der Nähe nach Südtirol und Italien wegen. Knaus hat in Tirol mehrere Standorte mit seinen Firmen Heli Austria, Heli Tirol und Martin Flugrettung. Drei Piloten, so erklärt der Salzburger Unternehmer, wurden auf die Maschinen umgeschult. Zudem kam ein auf dem Super Puma erfahrener Pilot aus der Schweiz zur Unterstützung. (mw)