Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 02.10.2016


Tirol 2050

Die Energie-Allrounder

Tirol liegt auf der Sonnenseite. Martin und Daniel Kollnig zeigen seit einiger Zeit, wie sich Solarenergie nutzen lässt.

null

© energie tirol



Dölsach – Vor rund zwei Jahren sind Martin und Daniel Kollnig – Vater und Sohn – ins Solarbusiness eingestiegen. Sie haben ein Firmengebäude in Dölsach gekauft und saniert. „Wir haben hier eine ‚Energieschleuder‘ aus den 60er-Jahren in ein Nullenergiehaus von heute umgewandelt“, freuen sie sich. Bei der Sanierung wurde auf größte Energieeffizienz und Ökologie geachtet. „Gedämmt wurde mit 18 cm Holzweichfaser, ergänzt durch dreifach-verglaste Lärchenfenster. Den geringen Heizaufwand, den wir noch haben, beziehen wir aus einer Grundwasser-Wärmepumpe“, erklärt Martin Kollnig. Das Firmengebäude wurde zum Vorzeigeobjekt für alle Kunden, denn auch der Strom wird lokal über eine PV-Anlage am Dach erzeugt. „Intelligente Gebäude wie das unsere spielen auf dem Weg in die Energieautonomie eine wichtige Rolle“, ist Martin Kollnig überzeugt.

Aber auch das Thema Elektromobilität rückt immer mehr in den Fokus. Seit zwei Jahren haben sie selbst ein E-Auto in Verwendung und können damit Behördenwege, Besorgungen und Kundenbesuche gut abdecken. „Wir haben 25.000 km ohne Werkstattaufenthalt oder Servicekosten zurückgelegt.“ Den Strom beziehen sie aus der eigenen PV-Anlage. Sie erachten E-Autos besonders für Firmen als sinnvoll. „Das geht inzwischen kostengünstig – man zahlt keine NoVA, die Autos sind von der Vorsteuer absetzbar, der Sachbezug entfällt.“

Seit 2014 werden im Betrieb Lehrlinge im Bereich Elektrotechnik mit Schwerpunkt erneuerbare Energie ausgebildet. Zudem gehört „sun.e-solution“ zu den fünf Osttiroler Pionierfirmen, die ihren Unternehmenserfolg auch mit einer Gemeinwohl-Bilanz messen. „Natürlich ist finanzieller Erfolg wichtig, aber es sollte nicht nur darum gehen. Wir haben eine soziale Verantwortung, gegenüber der Umwelt und künftigen Generationen. Der sollten wir nachkommen.“ (TT)

Tirol 2050 – Eine neue Energie-Serie

Klimapolitik. Wöchentlich erscheinen an dieser Stelle in der TT am Sonntag Tiroler Beispiele in Sachen gut gemachter Energie- und Klimapolitik. Es sind Beiträge von einzelnen Menschen, aber auch von Firmen, die mit guten Ideen im Sinne eines bewussten Mitwirkens umdenken. Für die Zukunft. Das Land Tirol hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 energieautonom zu sein. Wer sein Projekt vorstellen will, findet nähere Infos unter www.tirol2050.at.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.