Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 07.11.2016


Bezirk Schwaz

Neustart in Jenbach mit viel Elan

Lange Zeit suchte die Marktgemeinde nach einem neuen Pächter für das Veranstaltungszentrum. Zudem wurde viel in die Modernisierung investiert.

null

© Zwicknagl



Von Walter Zwicknagl

Jenbach – Für einige Monate waren die Tore des Jenbache­r Veranstaltungszentrums (VZ) geschlossen, jetzt aber gibt es Aufbruchstimmung. „Seit Anfang Oktober laufen die Umbauarbeiten. Am Freitag dieser Woche steht aber schon eine musikalische Veranstaltung ins Haus, am Samstag gibt es den Ball der Krams­acher Glasfachschule und am Sonntag ist wieder Tanzmusik auf Bestellung auf dem Programm“, sagt BM Dietmar Wallner. Mehr als 560.000 Euro investiert die Marktgemeinde in den Neustart, nachdem man schon vor zwei Jahren auf der Suche nach einem neuen Pächter war. Und den hat man auch im Jenbacher Stefan Wörgötter, der mit viel Elan ans Werk gehen will, gefunden. „Zur Eröffnung des Restaurants kommt es Anfang Dezember. Die Saalbewirtung ist aber auch schon vorher sichergestellt“, verriet dieser in einer Arbeitspause am Wochenende, als es um den Einbau von Küchenelementen ging.

„Im Jänner wird dann auch der Personenlift, der neu positioniert wurde, montiert. Dann gibt es die offizielle Neueröffnung“, erklärt der Bürgermeister. „Das bekommen wir hin“, gab sich Hausmeister Martin Marksteiner Mitte der Vorwoche optimistisch, als das VZ-Foyer noch eine Baustelle war.

Eröffnet wurde das Veranstaltungszentrum Ende Dezember 1980, es war lange eine gefragte Anlaufstelle für Bälle und Kulturaktivitäten im Unterland. Im Gastronomiebereich, der nun neu gestaltet wurde, ist künftig auch das Whisky-Museum, das der Jenbacher Klaus Schwaiger aufgebaut hat, untergebracht.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.