Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 21.09.2017


Standort Tirol

Dosenverschluss: Von Kufstein in die Welt

© Michael Mader



Von Michael Mader

Kufstein – Der jüngste Sohn von Ursula und Ferdinand Piëch, Gregor Anton Piëch, will mit einem in Kufstein entwickelten wiederverschließbaren Dosenverschluss den Markt revolutionieren.

„Vorbei sind die Zeiten, wo man Angst haben musste, dass die Getränkedose umfällt und die Flüssigkeit über den Computer oder den Autositz läuft, vorbei die Zeiten, wo die Mutter Angst haben musste, dass in die Dose ihres Kindes eine Wespe fliegt“, sagte Gregor Anton Piëch bei der gestrigen Eröffnung einer Produktionshalle in Kufstein. Bei einem Schulpraktikum habe er zum ersten Mal eine wiederverschließbare Dose entdeckt, und er habe das Patent gekauft. 2016 wurde die Firma Top Cap Holding gegründet und der so genannte „Click Cap“ entwickelt. Mit zwei Meistern und 15 hochqualifizierten Arbeitern werde auf Kleinmaschinen getestet und produziert.

In der etwa 1000 Quadratmeter großen Halle werden die Testserienanlagen ausgestellt, die dann in größerem Maßstab von den größten Getränkekonzernen weltweit übernommen werden können. „Heute waren die ersten Verkaufsgespräche, im ersten Quartal wollen wir auf drei bis vier Testmärkten präsent sein“, sagte Piech, der den „Click Cap“ zum weltweiten Standard werden lassen möchte. Nach dem Getränkemarkt will das neue Unternehmen auch noch den Lebensmittelmarkt erobern.

Landeshauptmann Günther Platter lobte Kufstein als starken Standort, wo Unternehmer unterstützt würden und auch ein weiterer Ausbau möglich sei.