Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 26.05.2018


Tourismus

Veider übernimmt das Ruder beim TVB Kitzbühel

Die Entscheidung im Kitzbühel Tourismus ist gefallen. Für die neue Geschäftsführung wurde eine interne Lösung bevorzugt.



Von Harald Angerer

Kitzbühel – Neu und trotzdem schon bekannt – die neue Geschäftsführerin ist Viktoria Veider. Das gab Mittwochabend der Vorstand des Kitzbüheler Tourismusverbands nach der Aufsichtsratssitzung des Verbands bekannt. „Wir haben den Aufsichtsrat von der Entscheidung heute informiert“, sagt Kitzbühel-Tourismus-Präsidentin Signe Reisch nach der Sitzung.

Damit hat sich der Verband nicht ganz überraschend für eine interne Nachbesetzung der Geschäftsführung entschieden. Schon jetzt hatte Veider interimistisch die Geschäftsführung des Verbands gemeinsam mit Burgi Leithner inne. In den vergangenen Jahren hat es auf dem Posten des TVB-Geschäftsführers einen regen Wechsel gegeben. Veider beerbt Brigitte Schlög, die nur 16 Monate den TVB leitete. „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe und weiß auch, worauf ich mich einlasse“, sagt Veider in einer ersten Stellungnahme.

Insgesamt hatten sich 35 Personen für die Stelle beworben. Fünf Bewerber sind nach Vorprüfungen durch den Vorstand mit einem Personalmanagement-Unternehmen in die engere Auswahl genommen worden. Diese haben sich in einem Hearing dem Vorstand präsentiert. Hier ging Veider klar als die Beste hervor, wie Reisch betont. Auch die beiden Vorstandskollegen Manfred Hofer und Joe Dagn streuen Veider Rosen. Sie streichen hervor, dass Veider schon jetzt hervorragende Arbeit im TVB geleistet hat und unterstrichen ihre Kompetenz in Sachen Marketing und Marktforschung.

Der Aufsichtsrat des Kitzbühel Tourismus hat die Entscheidung „begrüßend zur Kenntnis genommen“, heißt es in einer Aussendung. Für Josef Burger ist allerdings klar, dass es in seiner Zeit als Aufsichtsratsvorsitzender keinen Geschäftsführer-Wechsel mehr geben soll.




Kommentieren


Schlagworte