Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 29.05.2018


Standort Tirol

Steinbacher knackt 100 Millionen

© 320 Mitarbeiter hat das Stammwerk in Erpfendorf.Foto: Steinbacher



Erpfendorf – Das Familienunternehmen Steinbacher Dämmstoffe mit Sitz in Erpfendorf im Tiroler Unterland hat im abgelaufenen Geschäftsjahr erstmals seinen Umsatz auf über 100 Mio. Euro gesteigert. Konkret setzte der Dämmstoffproduzent 2017/18 (das Geschäftsjahr endete mit 31. März) 103,8 nach zuletzt 81 Mio. Euro um, teilt Geschäftsführer Roland Hebbel mit.

Dafür verantwortlich sei unter anderem die strategische Übernahme der Gefinex in Brandenburg gewesen. Neben dem guten Namen, den der Hersteller von Lösungen im Bereich Schall- und Feuchtschutz in Deutschland mitbringe, sei es auch in logistischer Hinsicht ein „strategisch guter Platz“ gewesen. Gehe es doch in der Branche darum, möglichst kurze Lieferzeiten gewährleisten zu können. „Zudem transportieren wir zu 98 Prozent Luft“, sagt Hebbel.

Die Exportquote des Familienunternehmens betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr 47 Prozent. Die größten drei ausländischen Märkte sind Deutschland, die Schweiz und Italien. Der heimische Markt sei nach einer „Phase der Stagnation“ von 2013 bis 2016 wieder im Aufwind. Steinbacher Dämmstoffe beschäftigt über 480 Mitarbeiter an den drei Standorten in Erpfendorf, Deutschland und Polen. Der Standort Erpfendorf bleibe auch in der Produktion weiterhin der größte. (TT, APA)




Kommentieren


Schlagworte