Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 31.05.2018


Exklusiv

Neuer Chef bei Sandoz Kundl

© Sandoz GmbHArchivfoto.



Führungswechsel bei Sandoz in Kundl und Schaftenau mit seinen über 4000 Mitarbeitern: Die Konzernleitung des Pharmariesen Novartis in Basel ernannte Daniel Palmacci zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung der Sandoz GmbH und dankt dem bisherigen Chef Ard van der Meij „für seine wichtigen Beiträge zum Wachstum der Organisation in den vergangenen Jahren". Van der Meij war vor drei Jahren zum Chef ernannt worden.

Palmacci kam 2013 zu Novartis und hatte in den letzten Jahren zahlreiche internationale Führungspositionen inne. Unter anderem leitete er das Projektmanagement der technischen Entwicklung für die Einreichung mehrerer Biosimilars bei den internationalen Arzneimittelbehörden und führte die aseptische Produktion der Biologika in Schaftenau. Palmacci übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung zusätzlich zu seiner Position als Novartis Technical Operations Coordinator Austria, in welcher er die Herstellung aller Wirkstoffe und Fertigprodukte an allen Standorten in Österreich koordiniert.

Daniel Palmacci.
- Sandoz

„Ich nehme diese Herausforderung gerne an. Mir ist die Verantwortung als neuer Geschäftsführer eines der größten Arbeitgeber und Exportunternehmen Tirols bewusst und ich darf Ihnen versichern, dass wir als Novartis Technical Operations und Sandoz GmbH die Standorte Kundl und Schaftenau weiterentwickeln", sagt Palmacci zur Bestellung. (va)

Ard van der Meij.
- Andreas Rottensteiner / TT