Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 26.06.2018


Bezirk Imst

Mehr Marketingkraft fürs Abenteuer

© ParthOberländer (Adventure-)Touristiker fungierten als Projektpartner für die Landecker Bachelorstudenten. NR Dominik Schrott (7. v. r.) trägt die Erkenntnisse weiter nach Wien.Foto: Parth



Haiming, Roppen – Das Bachelorstudium für Wirtschaft, Gesundheits- und Sporttourismus, situiert in Landeck, feuert die Diskussion rund um den Adventure-Tourismus durch eine Projektstudie an. „Wir konnten leider kaum Zahlenmaterial über dieses Thema finden“, beteuern die Studenten, die sowohl den heimischen als auch den internationalen Markt für Abenteuer-Urlaub wissenschaftlich unter die Lupe nahmen. Diese Aussage allein hat schon Zündstoff in sich, stellt doch dieser touristische Zweig, speziell im Tiroler Oberland, eine wichtige Größe dar. Ähnlich verhält es sich mit dem internationalen Marketing, welches zwar einzelne Sportarten wie Wandern, Radfahren oder Klettern pusht, nicht aber die geballte Ladung an Tiroler Abenteuerkompetenz. „Wenn ich auf meinen Reisen in Asien oder Amerika sage, ich arbeite im europäischen Adventure-Bereich, tippen die meisten auf die Schweiz“, hinterfragt Area47-Geschäftsführer Chris Schnöller die Initiativen von Tirol Werbung und Österreich Werbung. „Nennt man Tirol, so wird das mit Skiurlaub in Verbindung gebracht. Mir scheint, hier fehlt die Verknüpfung zum Adventure-Tourismus“, interpretiert Studiengangsleiter Peter Heimerl die Ergebnisse. Dass sich aus dem Abenteuer-Tourismus durchaus Wertschöpfung erzielen lässt, haben die Tiroler bereits bewiesen. „Diese Tourismussparte steht dem Massentourismus entgegen“, unterstreichen die Studenten und beziehen sich dabei auf die Verträglichkeit sowie auf die Wertschöpfungsketten.

Die Projektpartner jedenfalls würden sich umgehend für eine Adventure-Tourismus-Plattform in Kooperation mit der Tirol Werbung starkmachen. Oliver Schwarz vom Ötztal Tourismus kann sich gar ein gemeinsames Adventure-Opening rund um den 1. Mai vorstellen. (top)




Kommentieren


Schlagworte