Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 05.07.2018


Standort Tirol

Tirol-Holding: Grünes Licht und erste Pläne

© Thomas Böhm / TTDas Dachmarketing für Tirol soll schlagkräftiger werden.Foto: Böhm



Innsbruck – Das Land Tirol macht bei der geplanten Zusammenführung von Tirol Werbung, Standortagentur und Agrarmarketing Tirol unter einer Holding Ernst: Bei der jüngsten Sitzung der vor eineinhalb Jahren gestarteten Lebensraum 4.0 GmbH (diese soll künftig als Lenkungs-Holding über die drei künftigen Töchter fungieren) hat der Aufsichtsrat in einem Grundsatzbeschluss die neue Struktur einstimmig abgesegnet.

Ebenfalls beschlossen wurde die öffentliche Ausschreibung eines hauptamtlichen Geschäftsführers für die Holding. Bisher agierte der frühere Wissenschaftsminister Karlheinz Töchterle ehrenamtlich als Geschäftsführer, Töchterle soll künftig Vorsitzender des Beirats werden. „Im Sinne einer Stärkung und einheitlichen strategischen Führung der Dachmarke Tirol wurden jetzt wesentliche Weichen gestellt“, betont LH Günther Platter.

Neben dem Umbau der Organisation wurde auch intensiv über einige geplante Projekte diskutiert. So soll ein Fahrradverleihsystem an öffentlichen Verkehrsknotenpunkten im Inntal aufgebaut werden. In Zusammenarbeit mit der Tirol Werbung, dem Verkehrsverbund Tirol (VVT) und der Standortagentur Tirol soll dieser Service bis zum Frühjahr bzw. Sommer 2019 umgesetzt werden, sagt LHStv. Ingrid Felipe. „Das Angebot richtet sich an Einheimische als auch Gäste. Ein landesweites Bikeverleihsystem hat es in der Form bisher nicht gegeben.“ Der Kostenrahmen betrage 400.000 Euro.

Ein weiteres Projekt der Lebensraum 4.0 ist laut Platter und Felipe eine App zur Steigerung der Nutzung des öffentlichen Verkehrs in Tourismusregionen. Mittels der Handy-App sollen Gästen sämtliche Ausflugsziele innerhalb einer bestimmten Reichweite bzw. Erreichbarkeit angezeigt werden. Die An- und Abfahrtszeiten der jeweiligen öffentlichen Verkehrsmittel würden direkt aufgespielt. (TT)