Letztes Update am Mo, 09.07.2018 16:34

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Standort Tirol

BTV stellte konsolidierte Eigenmittel richtig



Die zur 3-Banken Gruppe gehörende Bank für Tirol und Vorarlberg AG (BTV) hat eine Richtigstellung der konsolidierten Eigenmittel vorgenommen. Diese seien, beginnend mit dem Konzernabschluss zum 31. Dezember 2014 bis zum Quartalsabschluss zum 3. März 2018, aufgrund eines Fehlers jeweils zu hoch ausgewiesen worden, teilte die Bank am Montag mit.

Zum 31. März 2018 lag die Quote der konsolidierten Eigenmittel statt 16,19 Prozent bei 14,65 Prozent - bei einem für die BTV aufsichtsrechtlich erforderlichen Minimum von 9,875 Prozent. Die Quote an konsolidiertem hartem Kernkapital (CET-1) betrug 13,02 Prozent statt 14,66 Prozent - bei einem erforderlichen Minimum von 6,375 Prozent. Beide Quoten seien von der BTV daher, gegenüber den geltenden aufsichtsrechtlich erforderlichen Mindestquoten, dennoch jeweils beträchtlich übererfüllt worden, hieß es. (APA)




Kommentieren


Schlagworte