Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 03.12.2018


Bezirk Kitzbühel

Regionalität geht über Lebensmittel hinaus



Jeder möge zum selbstbewussten und intelligenten Konsumenten werden. Dazu forderte Fritz Gurgise­r seine Zuhörer in der alten Gerberei in St. Johann i. T. auf. Kürzlich referierte er dort auf Einladung des Vereins Kitz Agrar zum Thema „Konsument und Bauer — eine Symbiose". Zum Einkaufen sollte man sich mehr Zeit nehmen, um auch das Kleingedruckte auf den Etiketten lesen zu können, so der ehemalige Landtagsabgeordnete. „Wir entscheiden, ob wir mit unserem hart verdienten Euro die eigene Region stärken oder ihn auf die weltweite Reise ohne Wiederkehr schicken", sagte Gurgiser. Beim Thema Regionalität gehe es aber nicht nur um Lebensmittel. Gurgiser: „Wenn ich Möbel brauche, dann gehe ich zum Tischler, weil die auch die jungen Menschen der Region ausbilden." Der Verein Kitz Agrar zählt in den Bezirken Kitzbühel und Kufstein 650 Mitglieder und will regionale Kreisläufe stärken. (be)




Kommentieren


Schlagworte