Letztes Update am Do, 13.12.2018 17:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Österreich

Immo- und Medieninvestor René Benko „Mann des Jahres“

Zum „Aufsteiger des Jahres“ kürte der trend den Wiener Markus Braun, CEO und Großaktionär der Münchner Digital-Company Wirecard.

Rene Benkos Signa Prime hatte erst Anfang Oktober ihr Eigenkapital um eine Milliarde Euro erhöht, um Spielraum für Zukäufe zu gewinnen.

© APA/HANS KLAUS TECHTRene Benkos Signa Prime hatte erst Anfang Oktober ihr Eigenkapital um eine Milliarde Euro erhöht, um Spielraum für Zukäufe zu gewinnen.



Wien – Das Wirtschaftsmagazin trend hat den Immobilien-und Medieninvestor René Benko zum „Mann des Jahres“ gekürt - zum zweiten Mal. Er sei heuer der mit Abstand umtriebigste Unternehmer gewesen, so das Magazin. Als Beispiele werden der Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof zur Deutschen Warenhaus AG, die Übernahme von Kika/Leiner und der Einstieg in die Tageszeitungen Krone und Kurier genannt.

Zum „Aufsteiger des Jahres“ kürte der trend den Wiener Markus Braun, CEO und Großaktionär der Münchner Digital-Company Wirecard, die 2018 in den DAX aufgenommen wurde und Technologien für bargeldloses Bezahlen entwickelt.

Im Vorjahr war OMV-Chef Rainer Seele „Mann des Jahres“. Die Jahre zuvor waren es der ehemalige Rewe-Chef Frank Hensel (2016), Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner (2015), KTM-Boss Stefan Pierer (2014) und der frühere Immofinanz-Chef Eduard Zehetner (2013).

2011 war Benko bereits einmal für den trend der „Mann des Jahres“. (APA)