Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 11.01.2019


Exklusiv

Strompreis zeigt nach oben, 300 Tiwag-Millionen rollen

Der Energie-Landesversorger Tiwag hat im Vorjahr beim Gewinn leicht zugelegt. Vorerst wird es für die Stromkunden nicht nochmals teurer.

Symbolfoto

© Tiroler Tageszeitung / BöhmSymbolfoto



Von Alois Vahrner

Innsbruck – Die tiefe Talsohle bei den Preisen ist seit einiger Zeit endgültig durchschritten, an den Strombörsen seien die Preise mittlerweile mehr als doppelt so hoch wie in den Jahren 2016/17, sagt Tiwag-Vorstandschef Erich Ent­strasser gegenüber der TT. Dazu kommt das mit 1. Oktober schlagend gewordene Ende der deutsch-österreichischen Strompreiszone. Deren Folgen, sprich ein Preisschub für Österreich, seien bisher noch massiver als von den Experten vorausgesagt. Ob sich die Tiwag der jüngst von einigen österreichischen Energie- und Industrieunternehmen angekündigten Klage wegen der Strompreiszone anhängt, werde derzeit noch geprüft.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden