Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 11.01.2019


Bezirk Kufstein

Kufsteinerland verbiegt sich im Sommer

TVB-Projektleiterin Katharina Martini, Yogalehrerin Libby „Love“ Bryan, TVB-Direktor Stefan Pühringer und Yogalehrerin Monika Egger präsentierten das Programm zwischen Entspannung und Aktivität (v. l.).

© HrdinaTVB-Projektleiterin Katharina Martini, Yogalehrerin Libby „Love“ Bryan, TVB-Direktor Stefan Pühringer und Yogalehrerin Monika Egger präsentierten das Programm zwischen Entspannung und Aktivität (v. l.).



Was Libby Love — wie sich die Kufsteiner Yogalehrerin selber betitelt — in unaufgewärmtem Zustand macht, schmerzt den wenig flexibleren Zuschauer schon beim Zuschauen. Kopfüber nach hinten gebeugt streckt sie Arme und Beine durch, ohne mit der Wimper zu zucken, verharrt in diesem Zustand, der Körper, Geist und Seele in Einklang bringen soll. Von 5. bis 7. Juli wird die Wahl-Kufsteinerin gemeinsam mit regional und international bekannten Trainern bei den „Yogatagen" im Kufsteinerland Teilnehmern die Welt des „Flows" (zu Deutsch: Fluss) näherbringen.

Was das bedeutet, mussten auch die Touristiker erst lernen, schmunzelt TVB-Direktor Stefan Pühringer: „Es geht darum, über die Bewegung Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen." Oder wie man in Tirol sagt: „Wenn's läuft, dann läuft's!" Vom entspannenden Yoga bis zum Power-Training sollen beim dreitägigen Festival sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene begeistert werden.

Als einen der Höhepunkte nennt TVB-Projektleiterin Katharina Martini das „Tala-Yoga", abgeleitet vom indischen Begriff für das rhythmische Grundgerüst von Musik. Dabei komponiert der in der weltweiten Szene bekannte Andreas Loh eigene Musikstücke, die an die jeweilige Übung angepasst sind und live am Klavier gespielt werden.

„Was uns von anderen Yoga-Festivals abhebt, ist die Verbindung zum Thema Kräuter und Gesundheit", ist Projektleiterin des TVB Katharina Martini überzeugt. So stehen am Dreitagesprogramm auch Kurse, die sich mit den Themen Stressbewältigung und gesunde Ernährung beschäftigen und die Nutzung von Pflanzen in den Fokus stellen. 35.000 Euro nimmt der TVB dafür in die Hand. „Damit schaffen wir einen neuen Impuls für den Frühsommer, bevor wir in die Hochsaison starten", meint Pühringer.

Die Ticketpreise für die 30 Workshops und Vorträge in der Region Kufstein liegen zwischen 50 und 150 Euro (für drei Tage). Schnellentschlossene können bis Ende Februar zum günstigeren „Early Bird"-Ticket für 99 Euro für alle Yogatage greifen. Weitere Infos und Tickets gibt es unter www.yoga-tage.at. (jazz)