Letztes Update am Mi, 30.01.2019 06:54

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


TVB Osttirol

Theurl bleibt Obmann, Köll wird stellvertretender Aufsichtsratspräsident

Die Wahlnacht fand gegen ein Uhr früh einen versöhnlichen Abschluss. Martin Gratz und Peter Wibmer werden Obmann-Stellvertreter, Mattersberger erhält den Vorsitz im Aufsichtsrat.

Franz Theurl bleibt Obmann des TVB Osttirol (Mi.), Martin Gratz wird erster Stellvertreter (li.), Peter Wibmer zweiter Stellvertreter.

© TT/OblasserFranz Theurl bleibt Obmann des TVB Osttirol (Mi.), Martin Gratz wird erster Stellvertreter (li.), Peter Wibmer zweiter Stellvertreter.



Lienz – Der Tourismusverband Osttirol hat gewählt: Franz Theurl, seit 2008 im Amt, bleibt auch weiterhin Obmann. Geändert hat sich allerdings die Zusammensetzung des restlichen Vorstandes. Martin Gratz wurde erster Obmann-Stellvertreter, Peter Wibmer zweiter Stellvertreter. Damit sind im Vorstand alle drei Listen vertreten, die sich auch im Aufsichtsrat finden: Theurls Bezirksliste, das Team Osttirol von Gratz und die Liste Heinz Schultz, der Wibmer angehört. Die Wahlnacht fand damit gegen ein Uhr früh einen versöhnlichen Abschluss, wenn auch erst nach harten und umständlichen Verhandlungen. Selbstverständlich ist das nicht. Zuletzt hatte sich der TVB-Vorstand ausschließlich aus Mitglieder der Theurl-Liste zusammengesetzt.

Die Wahl des Aufsichtsrates war der Vorstands-Kür vorangegangen. Zwölf Sitze waren zu vergeben, davon gingen sechs an die Theurl-Liste. Zwei Mandate errang die Liste von Heinz Schultz, die der Unternehmer selbst anführte. Vier Sitze erhielt das Team Osttirol. Da die Liste Schultz und das Team Osttirol ein informelles Wahlbündnis geschlossen haben, steht es im neuen TVB-Aufsichtsrat sechs zu sechs. Eine Patt-Stellung, die es auch bisher schon gab.

Den Vorsitz im Aufsichtsrat übernimmt Banker Hansjörg Mattersberger. Der Matreier Bürgermeister Andreas Köll erhält den Posten des Stellvertreters und feiert damit ein Comeback im TVB. In der vergangenen Funktionsperiode hatte Köll gar nicht kandidieren können. Diesmal trat er auf der Liste Schultz auf Platz drei an und rückte für Peter Wibmer in den Aufsichtsrat nach. Somit war der Weg zum Stellvertreter-Posten geebnet. (co)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.