Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 11.03.2019


Tiroler Frühjahrsmesse

360 Aussteller auf der Frühjahrsmesse

Ab Donnerstag öffnet die 36. Tiroler Frühjahrsmesse ihre Pforten, auf 40.000 m2 werden Innovationen gezeigt.

Christoph Walser (Wirtschaftskammerpräsident), Patrizia Zoller-Frischauf (Landesrätin) und Christian Mayerhofer (Messedirektor), v. l. n. r.

© CMIChristoph Walser (Wirtschaftskammerpräsident), Patrizia Zoller-Frischauf (Landesrätin) und Christian Mayerhofer (Messedirektor), v. l. n. r.



Innsbruck – „Das Frühjahr ist die beste Zeit, um in Haus und Garten zu investieren“, sagte Tirols Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf im Vorfeld der Frühjahrsmesse. Denn wo könne man sich besser über alle Neuheiten, Trends und Innovationen informieren, als „im größten Schaufenster Tirols“, betonte die Landesrätin: „Gerade für unsere vielen Klein- und Mittelunternehmen bietet die Messe eine perfekte Gelegenheit, ihre Dienstleistungen und Produkte zu präsentieren. Die Tiroler Frühjahrsmesse ist eine zentrale Plattform für den Standort Tirol.“

In dasselbe Horn stößt auch Wirtschaftskammerpräsident Christoph Walser: „Die Tiroler Frühjahrsmesse bietet den Kunden optimale Vergleichbarkeit – mit jeder Menge persönlicher Beratung, individuellem Service sowie hochwertigen Produkten und Dienstleistungen. Die Atmosphäre auf der Frühjahrsmesse sorgt für ein einzigartiges Einkaufserlebnis.“

Mehr als 360 Aussteller werden vier Tage lang, vom 14. bis 17. März, auf 40.000 Quadratmetern mit Neuheiten zum Anfassen und Ausprobieren sowie mit gezielten Beratungen bereitstehen. „Im Fokus der Frühjahrsmesse stehen generell Themen, die auf das Frühjahr und den Sommer ausgerichtet sind“, erklärte Direktor Christian Mayerhofer, Geschäftsführer der Congress Messe Innsbruck (CMI). Ein gutes Beispiel dafür sei das „Tiroler Radl Festival“ in der Halle D: „Hier können erstmals die neuesten E-Bikes von Top-Herstellern ausgeliehen und unter fachmännischer Betreuung auf einer Teststrecke Richtung Alpenzoo ausprobiert werden.“ Im Zuge des Festivals wird auch das Klimabündnis Tirol am Samstag um 16 Uhr die Aktion „Ganz Tirol radelt“ starten. „Und es darf auch gefeiert werden“, sagte Mayerhofer. Tirols größte Autoshow, der Tiroler Autosalon, findet bereits zum 30. Mal statt und stelle für die vertretenen Autohändler den idealen Anlass dar, neue Modelle und Messeangebote zu präsentieren. „Das Frühjahr steht jedoch nicht nur für das Erwachen des Vertrauten, sondern auch für das Erblühen neuer Dinge“, sagte Mayerhofer. So werde etwa der noch junge Schwerpunkt „Feel Good“ seine Entwicklung rund um Bewegung, Ernährung und mentale Gesundheit fortsetzen und das neue Angebot zu den Themen „Baby und Kind“ sinnvoll ergänzen. Flankiert vom Schwerpunkt „Garten“ wird der „Tyrol Skills“-Landeslehrlingswettbewerb der Floristen bei der Frühjahrsmesse stattfinden. Was tagsüber in Wettbewerben an floralen Kunstwerken entsteht, wird abends prämiert. Für Wk-Präsident Walser eine Gelegenheit, sich vom hohen Niveau der dualen Ausbildung zu überzeugen. (TT)