Letztes Update am Mo, 11.03.2019 16:12

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kitzbühel

Egger investiert 20 Mio. Euro in Stammwerk in St. Johann in Tirol

Das Unternehmen reagiere auf die steigende Nachfrage und erhöhe mit der Installation weiterer Anlagen im Stammwerk die Produktionskapazität im Bereich dekorative Möbeloberflächen.

 Das Tiroler Familienunternehmen mit 9.600 Mitarbeitern weltweit zählt zu den führenden Holzwerkstoffherstellern.

© Egger Das Tiroler Familienunternehmen mit 9.600 Mitarbeitern weltweit zählt zu den führenden Holzwerkstoffherstellern.



St. Johann in Tirol - Der Tiroler Holzkonzern Egger wird 20 Mio. Euro in sein Stammwerk in St. Johann in Tirol investieren. Der Fokus dort liege auf besonders hochwertigen Produkten wie Dekoroberflächen, veredelten Spanplatten, Leichtbauplatten, Arbeitsplatten und Möbelfertigteile, hieß es in einer Aussendung am Montag.

Durch die zusätzliche Pressenanlage werden die Beschichtungskapazitäten im Bereich dekorative Möbeloberflächen auf jährlich rund 26 Mio. m² erhöht.
Durch die zusätzliche Pressenanlage werden die Beschichtungskapazitäten im Bereich dekorative Möbeloberflächen auf jährlich rund 26 Mio. m² erhöht.
- Egger

Die industrielle Fertigung verändere sich. Digitalisierung und Automatisierung von Abläufen und Prozessen seien entscheidend für weiteres Wachstum. „Neuentwicklungen und insbesondere die Weiterentwicklung unserer Produkte, Prozesse und Services sind maßgeblich", sagt Albert Berktold, verantwortlicher Werksleiter für Produktion im Stammwerk St. Johann

High-Tech im Einsatz: Auf der digitalen Kantenformatierungsanlage werden Spanplatten zu hochinnovativen Premiumprodukten veredelt.
High-Tech im Einsatz: Auf der digitalen Kantenformatierungsanlage werden Spanplatten zu hochinnovativen Premiumprodukten veredelt.
- Egger

Das Unternehmen reagiere auf die steigende Nachfrage und erhöhe mit der Installation weiterer Anlagen im Stammwerk die Produktionskapazität im Bereich dekorative Möbeloberflächen. Dank einer neuen Pressanlage könnten nun auch Kompaktplatten mit der sogenannten "Feelwood Synchronporen-Oberfläche" Premiumprodukten veredelt werden. Zudem sei seit Kurzem im Bereich Möbelfertigteile eine digitale Kantenformatierungsanlage in Betrieb-.

Das seit 1961 bestehende Familienunternehmen Egger beschäftigt rund 9600 Mitarbeiter. Diese stellen an 18 Standorten weltweit eine umfassende Produktpalette aus Holzwerkstoffen (Span-, OSB- und MDF-Platten) sowie Schnittholz her. Damit erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Umsatz von 2,68 Mrd. Euro. EGGER hat weltweit Abnehmer in der Möbelindustrie, dem Holz- und Bodenbelagsfachhandel sowie bei Baumärkten. (APA, TT.com)


Standort St. Johann

  • Erneut 20 Mio. Euro Investition im Stammwerk St. Johann
  • Steigende Nachfrage nach hochinnovativen Premiumprodukten
  • Ausbau der Beschichtungskapazitäten im Bereich dekorative Möbeloberflächen am Standort St. Johann
  • Weitere hochmoderne Pressenanlage im Werk St. Johann in Tirol installiert
  • Neue digitale Kantenfertigungsanlage ermöglicht Möbelveredelung auf höchstem Niveau