Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 23.03.2019


Standort Tirol

„Netzwerk Berg“ für Tourismus der Zukunft

Referenten: Martin Schnitzer (Uni Innsbruck), Michael Steingress (More than metrics), Gremialgeschäftsführerin Karolina Holaus, Ralf Roth (Uni Köln) Katrin Brugger (WK-Obfrau Sporthandel) (v. l.).

© WKT/Die FotografenReferenten: Martin Schnitzer (Uni Innsbruck), Michael Steingress (More than metrics), Gremialgeschäftsführerin Karolina Holaus, Ralf Roth (Uni Köln) Katrin Brugger (WK-Obfrau Sporthandel) (v. l.).



Weil neue Reise- und Buchungsgewohnheiten die Tiroler Tourismus- und Freizeitwirtschaft vermehrt vor Herausforderungen stellen, brauche es neue Konzepte und Lösungsansätze, hieß es bei einem branchenübergreifenden Treffen in Innsbruck. „Daher haben wir uns entschlossen, mit dem ?Netzwerk Berg' eine Plattform ins Leben zu rufen, die sich mit einer gesamthaften Betrachtung des Tourismus im Jahr 2030 beschäftigt", erklärt die Sprecherin des Tiroler Sportartikelhandels, Katrin Brugger. Beim ersten Treffen wurden vom Tiroler Sporthandel, der Seilbahnwirtschaft sowie Hotellerie und Gastronomie Vernetzungspotenziale ausgelotet. (TT)