Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 08.04.2019


Oberland

Überwiegend Minus bei den Nächtigungen



Zahlreiche rote Zahlen weist die jüngste Landesstatistik zu den Nächtigungen im Tourismus aus: Tirols Nächtigungskaiser Sölden erzielte diesen Winter (Stichtag 28. Februar) bisher 1,35 Mio. Übernachtungen, was ein Minus von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Dahinter folgen Ischgl mit 872.000 Nächtigungen (-1,3 Prozent) und St. Anton mit 667.000 Übernachtungen (-2,7 Prozent). Nur Fiss schaffte im Ranking der Top-12-Orte ein leichtes Plus von 1,1 Prozent. Auf dem Außerferner Siegerstockerl steht Lermoos, im tirolweiten Ranking auf Platz 22 zu finden: 225.000 Nächtigungen bedeuten ein Plus von 1,2 Prozent. (hwe)