Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 30.04.2019


Osttirol

Gedanken über die Lienzer Innenstadt

60 Diskutanten besprachen die Entwicklung des Standortes Lienz.



Lienz – Eine gut funktionierende Wirtschaft und die richtungsweisende Standortentwicklung sind zentrale Aufgabenfelder einer modernen Stadtpolitik. Daher gründeten die Verantwortlichen der Stadtgemeinde Lienz den Ausschuss für Wirtschaft und Standortentwicklung, dem Gemeinderat Christian Steininger (ÖVP) als Obmann vorsteht.

Seit drei Jahren lädt der Ausschuss in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Tirol, Bezirksstelle Lienz, die Unternehmer immer wieder zu den Lienzer Wirtschafts- und Standortgesprächen ein. So auch kürzlich, wo sich an die 60 Teilnehmer trafen, um knapp drei Stunden lang über diverse Optimierungsmaßnahmen zu diskutieren. Dabei lagen die Schwerpunkte auf der strategischen Ausrichtung der Innenstadtentwicklung.

Letztlich kamen die Teilnehmer zu dem Ergebnis, dass sowohl die Kooperationskultur als auch die Eigenverantwortung stärker gepflegt werden müssten. Ein weiterer Wunsch der Wirtschaftstreibenden war die Schaffung von genügend Parkplätzen im fußläufigen Umfeld der Innenstadt. Dauerbrenner-Thema ist die neue Gestaltung der Straßenzüge. Seit Montag wird die Zwergergasse umgebaut und optisch an die angrenzenden Straßen angeglichen. (TT)