Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 03.05.2019


Osttirol

Lienzer Schülerinnen Anja und Diana holen Silber mit Businessplan

Mit ihrer Geschäftsidee erreichten die HAK-Schülerinnen Anja Bodner und Diana Theurl den zweiten Platz beim Österreich-Bewerb einer Großbank.

Lehrerin Birgit Leitner, Diana Theurl, Anja Bodner und HAK-Direktor Josef Pretis (v. l.) freuen sich gemeinsam über den Erfolg.

© Hannes GailerLehrerin Birgit Leitner, Diana Theurl, Anja Bodner und HAK-Direktor Josef Pretis (v. l.) freuen sich gemeinsam über den Erfolg.



Lienz, Wien – „Fortunita“, so heißt die Handy-App, die für Musikschüler und Vereinsmitglieder gedacht ist. Damit können Noten archiviert, Termine organisiert und Hörbeispiele gespeichert werden. Erfinderinnen dieser App sind Anja Bodner aus Abfaltersbach und Diana Theurl aus Assling. Die Mädchen besuchen die vierte Klasse der Handelsakademie (HAK) Lienz und wurden von Lehrerin Birgit Leitner unterstützt.

„Fortunita“ brachte den Schülerinnen einen besonderen Erfolg. Sie reichten ihre Geschäftsidee beim Businessplan-Wettbewerb einer internationalen Großbank ein und holten sich im Bundesfinale den zweiten Platz. Insgesamt hatten 640 Teams aus Österreich, Südtirol, Albanien und Bulgarien am Businessplan-Wettbewerb teilgenommen.

Die Jury der Bank lobte die innovative Idee und das schlüssige Konzept von Anja und Diana und belohnte die Osttirolerinnen mit einem Scheck über 750 Euro. Im Herbst sind die HAK-Schülerinnen eingeladen, ihre App „Fortunita“ beim Entrepreneurship Summit, einem Treffen der kaufmännischen Schulen aus ganz Österreich, vorzustellen. (TT, co)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte